HIGHVOLT gratuliert der Universidad del Valle zu 30 Jahren erfolgreicher Forschung in der Hochspannungstechnik

Eines der weltweit sehr nachgefragten Produkte aus dem Hause HIGHVOLT ist das Prüfsystem für Leistungstransformatoren mit Frequenzumrichter (Foto: WV 620-1000/80). 
In seinem Vortrag ging Dan Keller u. a. auf die Vorteile vollautomatischer Prüfabläufe und der Modulbauweise dieser Systeme ein. Eines der weltweit sehr nachgefragten Produkte aus dem Hause HIGHVOLT ist das Prüfsystem für Leistungstransformatoren mit Frequenzumrichter (Foto: WV 620-1000/80). In seinem Vortrag ging Dan Keller u. a. auf die Vorteile vollautomatischer Prüfabläufe und der Modulbauweise dieser Systeme ein.

Seit 1986 können die Wissenschaftler der Forschungsgruppe ‚Hochspannung‘ im kolumbianischen Cali eine universitätseigene Hochspannungsprüfhalle für die Forschung und Entwicklung nutzen. Laut eigenem Anspruch wollen sie so zur Verbesserung der Qualität und der Zuverlässigkeit der Ausrüstungen und Werkstoffe, die im kolumbianischen Stromsektor verwendet werden, beitragen. Das Jubiläum war Anlass für ein hochkarätiges, internationales Seminar. Einer der Referenten war HIGHVOLT-Ingenieur Dan Keller, der die jüngsten Entwicklungen auf dem Gebiet der Transformatorenprüfung vorstellte.

„Ich habe mich sehr über Einladung von Herrn Guillermo Aponte Mayor zu dieser exklusiven Veranstaltung und die damit verbundene Wertschätzung unserer fachlichen Arbeit gefreut“, so Keller. „Die Gespräche haben zudem bestätigt, dass besonders die hohe Qualität, aber auch die Robustheit und nutzerfreundliche Bedienbarkeit unserer Prüfsysteme sehr geschätzt werden.“